Ehrenamtliches Kontaktbüro in St. Julian

Das ehrenamtliche Kontaktbüro in St. Julian Paderborn wird betrieben von: Heinrich Emrich, Michaela Pape, Gabriele Leifeld (v.l. obere Reihe), Angelika Gerdiken, Christine Johannimloh, Ulrike Fromme, Maria Berens (v.l. mittlere Reihe) und Magdalena Brieden, Maria Maibohm, Jutta Emrich und Ulrich König (v.l., untere Reihe). Es fehlt Christa Schulze-Imbach.Foto: Claudia Auffenberg Paderborn. Ehrenamtliches Engagement macht es möglich: Das Kontaktbüro der Südstadtgemeinde St. Julian ist ab sofort an fünf Tagen in der Woche geöffnet. Ergänzend zur hauptberuflichen Sekretärin halten jetzt neun ehrenamtliche Frauen und Männer die Türen des Pfarrhauses offen. Montags, mittwochs und freitags stehen sie für jeweils zwei Stunden als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Entstanden ist die Idee des ehrenamtlichen Kontaktbüros Pfarrbüros bei einem so genannten Kundschaftertag, zu dem alle Mitglieder der Gemeinde und alle Interessierte eingeladen waren, um über die Gestaltung der Pfarrei nachzudenken. St. Julian ist entstanden durch die Fusion der drei Kirchengemeinden St. Meinolf, St. Elisabeth und St. Kilian. Das Pfarrbüro befindet sich im Pfarrhaus St. Meinolf, Ludwigstr. 72.

Die Ausstattung des Raumes sei wie geplant abgeschlossen worden, so die Verantwortlichen. Das Kontaktbüro sei ein gemütlicher, gastlicher Ort geworden, ein Ort für Begegnung und Kommunikation von Jung und Alt.

Hilfen zur Gestaltung der Kirchenmusik