Erläuterungen zu "Pastorale Orte und Gelegenheiten"

1. "Pastorale Orte und Gelegenheiten" - Erklärung im Glossar

Mit dem Begriffspaar „Pastorale Orte und Gelegenheiten“ werden die vielfältigen Zugänge der Menschen von heute zu Glaube und Kirche umschrieben.

An einem pastoralen Ort wird Gottes Gegenwart erfahrbar und sein Wirken in der Welt sichtbar. Es sind gemeindliche Orte, an denen der Glaube gelebt, verkündet und gefeiert und so Gemeinschaft mit Gott und den Menschen erfahrbar wird.

Darüber hinaus sind neue gemeindebildende Zugänge zu entdecken, z.B. in Einrichtungen oder in Projekten. Pastorale Orte sind angewiesen auf eine gute Vernetzung in den pastoralen Räumen, damit auch Sammlung und Sendung immer wieder ermöglicht werden.

Angesichts der vielfältigen Differenzierungen in den Lebensvollzügen der Menschen von heute gilt es, in den neuen pastoralen Räumen besonders dieser Differenzierung zu entsprechen durch die Ausgestaltung unterschiedlicher Zugänge, an denen unsere Zeitgenossen ‚vor Ort’ auf die Kirche treffen können.

Neben den pastoralen Orten als vitalen Knotenpunkten mit kirchlichem Leben braucht es darüber hinaus Zugänge auf Zeit: pastorale Gelegenheiten zu besonderen Anlässen, z.B. im Jahreskreis oder an Schnittstellen des Lebens. Zu denken ist an Katechumenatskreise und andere Projekte der Katechese, Trauergruppen, Wallfahrten und Pilgergruppen, Angebote für Suchende und ‚Beginner’.

Pastorale Orte und Gelegenheiten ermöglichen ein differenziertes, profiliertes und zeichenhaftes Handeln der Kirche. Sie nehmen die soziokulturellen Herausforderungen in der Polarität von Mobilität und Beheimatung auf und erlauben Gestaltungen, die den ästhetischen Anforderungen bei der Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen genügen. So kann im großen Raum Kirche lebensnah und in ‚Rufweite’ bei den Menschen wachsen. ( Zum vollständigen Glossar )

2. Thesenpapier der Perspektivgruppe "Pastorale Orte und Gelegenheiten"

Der Flyer enthält "Pastoral-praktische Thesen für die Entwicklung pastoraler Orte und Gelegenheiten auf dem Weg zu einer missionarischen Pastoral".

Download