Musical "Die Elite": Vorverkauf gestartet

Voller Vorfreude auf ihren Auftritt beim Katholikentag Regensburg: die 70köpfige Musicalgruppe aus Oerlinghausen.Foto: Patrick PiechaOerlinghausen. Die Freude war groß, als während der Gesamtprobe am 15. und 16. Februar 2014 in der Aula des Niklas-Luhmann-Gymnasiums die Nachricht eintraf, dass das neue Musical-Projekt „Die Elite" zweimal beim 99. Katholikentag vom 28.05. bis 01.06.2014 im Neuhaussaal des Theaters Regensburg aufgeführt werden kann. In dem klassizistischen Saal mit über 400 Sitzplätzen wird das Musical am Donnerstagabend und Freitagmorgen zu sehen sein. Während es für den Besuch des Musicals auf dem Katholikentages keinen Kartenvorverkauf gibt, ist der Kartenvorverkauf für die beiden Aufführungen am 23. und 24. Mai 2014 im Niklas-Luhmann-Gymnasium in Oerlinghausen jetzt gestartet: In der Buchhandlung Blume in Oerlinghausen und im Lesegarten in Helpup sind Karten zum Preis von 3,- EUR erhältlich.

Bei der zweiten Gemeinschaftsprobe am 15. und 16. Februar waren bereits große Teile des Bühnenbilds und der Lichttechnik vorhanden, so dass das Kernteam des Projekts sich einen guten Gesamteindruck verschaffen konnte. „Das wirkt schon alles sehr gut, auch wenn es noch viele Details gibt, an denen wir arbeiten müssen", berichten die beiden Projektleiter Mike Röttgen und Alfons Haselhorst. Aber das Team wisse aus den vorherigen Musical-Projekten, dass pünktlich zu den Aufführungen im Mai alles fertig sein werd. "In der fast 70köpfigen Gruppe herrscht eine extrem gute Stimmung", so die Projektleiter. "Man spürt bei den Proben einen besonderen Geist, der begleitet wird von Unterstützung für die jeweils Aktiven auf und hinter der Bühne." 

Das Ensemble hat bereits zwei Youtube-Clips produziert, die genau diesen Eindruck vermitteln:

http://www.youtube.com/watch?v=s74DPX4zLR0

http://www.youtube.com/watch?v=s74DPX4zLR0

Bis zur nächsten Gemeinschaftsprobe am 6. April 2014, die auch eine Kostüm- und Bühnenbildprobe sein wird, müssen noch viele organisatorische Dinge erledigt werden. Angefangen von der Beschaffung der noch fehlenden technischen Infrastruktur im Bereich Ton und Licht und dem Definieren und Programmieren des jeweiligen Sounddesigns- und Lichtstimmungseinstellungen, der Herstellung des halbtransparenten Bühnenhintergrunds, auf dem Teile des Bühnenbilds digital projiziert werden bis hin zum Schneidern und Beschaffen diverser Kostüme.

Weitere Informationen: http://www.dieelite-musical.de/